RDL-ST-PH1

Beide Verstärkerschaltungen des RDL-ST-PH1 sind identisch aufgebaut. Das RDL-ST-PH1 hat einen asymmetrischen Eingang. Der Eingang belastet den angeschlossenen Tonabnehmer mit 47 kΩ und 100 pF.

An jeden Ausgang können sowohl symmetrische wie asymmetrische, hoch- oder niederohmige Lasten angeschlossen werden. Der Frequenzgang folgt der RIAA Kurve.

Es kann von erdfreien, erdbezogenen und bipolaren Spannungsquellen (+/-12 VDC bis +/-15 VDC) betrieben werden.

Obwohl viele Verstärkeranlagen bereits Phono-Eingänge besitzen, erreicht man optimale Qualität, wenn die Verstärkung möglichst nah am Plattenspieler stattfindet. Die Linepegel-Signale sollten dann der nächsten Stufe in der Verstärkerkette zugeführt werden.

Technische Informationen (anzeigen)

 

Downloads

Bei Fragen

 
Beratung / Consulting
 
Beratung / Consulting

Sales Services contrik@contrik.ch
Tel. 044 736 50 10