RDL-FP-TPX3A

Das RDL-FP-TPX3A ist die ideale Wahl wenn ein Mischer zur Pegelregelung mit Fernsteuerung benötigt wird. Symmetrische oder asymmetrische RDL Format-A Twisted Pair Sender werden direkt an die Linepegel-Eingänge Angeschlossen. Die RDL-FP-TPX3A Linepegel-Ausgänge stehen symmetrisch oder asymmetrisch zur Verfügung. Die zwei asymmetrischen Monoausgänge können den Eingang eines Stereoverstärkers speisen. Durch Fernsteuerung der Pegel bleiben alle Audiosignale im Mischer. Pegelregelung geschieht durch Spannungsgeregelte Verstärker (VCA). Steuersignale kommen von der entfernt installierten Fernsteuerung.

Zwei Format-A Eingänge stehen zur Verfügung. Wenn die Format-A Sender in Reihe geschaltet angeschlossen werden, wird nur ein Eingang benutzt. Das RDL-FP-TPX3A speist Betriebsspannung an angeschlossene aktive Format-A Sender. Das RDL-FP-TPX3A mischt bis zu drei Format-A Audiosignale von Paaren A, B und C. Der LOCAL INPUT Schraubanschlussblock erlaubt direkten Anschluss eines Audiosignals an Eingang C. Dieser Eingang kann benutzt werden wenn kein Sender an Twisted Pair Kabelpaar C angeschlossen ist. Dieser Eingang dient zur Einspeisung von Musik- oder Durchsagesignalen wenn Paar C nicht von einem Sender benutzt wird. Die INPUT GAIN Regler sind vorgesehen bei Anschluss von passiven Sendern ganz nach rechts und bei Anschluss von aktiven Sendern oder passiven Sendern mit symmetrischen Eingängen ganz nach links eingestellt zu werden.

Ein RDL zwei LED VU-Meter zeigt den Ausgangspegel des Mischers an. Bei Einstellung des Reglers an der Fernsteuerung auf maximum, arbeitet der entsprechende Kanal mit 0 dB Verstärkung (=1). Somit wird maximale Übersteuerungsreserve für normale Pegel beibehalten. Das Ausgangssignal ist Mono und steht symmetrisch an einem Schraubanschlussbock und asymmetrisch an zwei Cinchbuchsen zur Verfügung. Die Cinchbuchsen sind vorgesehen den Eingang einer Stereoendstufe zu speisen.

Bei Ausgangspegeln 35 dB unterhalb +4 dBu leuchtet die gelbe AUDIO LED. Wenn diese LED leuchtet werden beide AUDIO DETECT OUTPUTS aktiviert und stehen als Open-Collector Ausgänge an einem Schraubanschlussblock zur Verfügung. Ein Ausgang schaltet mach Masse durch wenn Audiosignale vorhanden sind und ist vorgesehen Endstufen oder andere Geräte einzuschalten. Der zweite Ausgang schaltet nach Masse durch wenn Audiosignale nicht vorhanden sind und ist vorgesehen digitale Endstufen stummzuschalten. Diese Ausgänge können auch eingesetzt werden andere RDL-Module oder entsprechende Steuereingänge anderer Geräte anzusteuern. Nutzung dieser Ausgänge zum Ausschalten von Geräten wenn diese nicht gebraucht werden kann erhebliche Energieeinsparung in Systemen bringen. Nach Aktivierung durch ein Audiosignal bleiben die Ausgänge für 10 Minuten aktiv. Durch Installation einer Drahtbrücke am Schraubanschlussblock kann diese Zeitdauer auf 20 Minuten verlängert werden. Die Pegel im Mischer werden durch RDL-Fernsteuerungen eingestellt. Anschluss der Fernsteuerung am FP-TPX3 ist durch eine RJ45-Buchse mit Standard Twisted Pair Kabel. Diese Anschlüsse an der Fernsteuerung und am Mischer sind blau gekennzeichnet um sie klar von Format-A Anschlüssen zu unterscheiden.

Je nach Bedarf kann eine zwei oder drei Kanal Fernsteuerung eingesetzt werden. Bei Einsatz einer zwei Kanal Fernsteuerung kann der dritte Kanal des Mischers, PAIR C/LOCAL INPUT, durch Schalterwahl an der Fernsteuerung stummgeschaltet werden. Ist dies nicht erwünscht, kann dieser Kanal aktiv gelassen werden und dient zum Beispiel zum Anschluss von Durchsagesignalen. Wird das Twisted Pair Steuerkabel von dem Mischer oder der Fernsteuerung entfernt, wird der Mischer stummgeschaltet.

Technische Informationen (anzeigen)

 

Downloads

Bei Fragen

 
Beratung / Consulting
 
Beratung / Consulting

Sales Services contrik@contrik.ch
Tel. 044 736 50 10