RDL-FP-PA35A

Das RDL-FP-PA35A ist die ideale Wahl in vielen Applikationen in denen mehrere 25 V, 70 V oder 100 V Lautsprechersysteme von einem Leistungsverstärker gespeist werden sollen. Das RDL-FP-PA35A hat einen symmetrischen Eingang der auch asymmetrisch eingesetzt werden kann. Der Eingangspegelregler kann per Hand oder mit einem Schraubenzieher eingestellt werden. Der Empfindlichkeitsbereich erlaubt Anschluss von asymmetrischen Consumerpegeln bis zu professionellen symmetrischen Pegeln. Mehrere Lautsprechersysteme werden an den entsprechenden 25 V, 70 V oder 100 V Verstärkerausgang angeschlossen. Der analoge Kompressor/Limiter des RDL-FP-PA35A ist üblichen digitalen Kompressoren in Klasse-D Verstärkern klanglich überlegen.

Die Einstellung des GAIN Reglers bestimmt ob nur der Limiter zur Verhinderung von kurzzeitigen Übersteuerungen eingesetzt wird oder ob der Kompressor auch zum vollen Einsatz kommt und somit die durchschnittlich abgegebene Ausgangsleistung über den normalen Wert für einen 35 Watt Verstärker erhöht. Eine rote COMPRESSION LED leuchtet kurz auf wenn der Limiter Übersteuerungen verhindert. Normale Audiopegel bleiben dabei unbeeinflusst, wodurch Signaldynamik erhalten bleibt. Wird der Eingangspegel erhöht so dass die LED an bleibt, ist der Kompressor im Einsatz. Audiosignale werden nach drei dynamischen Zeitkonstanten komprimiert. Signalklarheit wird erhalten für Eingangspegel bis zu 20 dB über Werte die normalerweise Übersteuerungen verursachen würden.

Das RDL-FP-PA35A mit Kompression erlaubt Signalklarheit bei durchschnittlich höheren Ausgangspegeln die normaler Weise nur von Verstärkern mit höherer Ausgangsleistung erwartet werden können. Die Schaltkreise des RDL-FP-PA35A sind alle für geringe Stromaufnahme ausgelegt.

Bei fehlendem Eingangssignal wird ein digitaler Zeitschalter eingesetzt der nach vorgegebener Zeit den Klasse - D Verstärker ausschaltet. Im Energiesparmodus nimmt der Verstärker, mit dem mitgeliefertem RDL Schaltnetzteil weniger als 1 Watt Gesamtleistung auf. Ein Regler an der Frontplatte stellt die Ausschalt-Verzögerungszeit ein auf 5, 15 oder 25 Minuten. Der Installateur kann den Energiesparmodus auch ganz Ausschalten für Anwendungen in welchen der Verstärker immer aktiv sein muss. Nach Erkennung eines Eingangssignals ist der Verstärker in weniger als 150 mS betriebsbereit. Die blaue POWER LED leuchtet hell wenn das RDL-FP-PA35A vom Schaltnetzteil mit 24 VDC versorgt wird. Im Energiesparmodus leuchtet diese LED nur schwach und zeigt diesen Zustand an. Das Modul ist gegen thermische Überlastung und gegen Kurzschlüsse am Ausgang gesichert. Der Klasse-D Schaltkreis mit hohem Wirkungsgrad erzeugt nur sehr geringe Wärme mit Sprach- oder Musiksignalen. Dauerbetrieb mit Tonsignalen können den Verstärker nicht beschädigen, wird jedoch nicht empfohlen.

Technische Informationen (anzeigen)

 

Downloads

Bei Fragen

 
Beratung / Consulting
 
Beratung / Consulting

Sales Services contrik@contrik.ch
Tel. 044 736 50 10