1. Wahl beim Schweizer Fernsehen

opticamSWITCH Swiss Television election studio, © SRF / Gian Vaitl

Neueste Glasfasertechnologie im Einsatz bei der Live- Produktion der Schweizer Nationalratswahlen 2011
Durch geschickte und flexible Systemarchitektur mit einer Glasfaser-Kamera Switch-Lösung können Investitionen in teures HD- und 3D-Equipment optimal genutzt werden. Bei den überlegungen des Schweizer Fernsehens war bald klar, dass der geplante Ausbau der Studioinfrastruktur auf HD- und 3D-Equipment schon heute berücksichtigt werden muss. Die tpc ag – eine unabhängige Tochtergesellschaft der SRG SSR – hat in der Umsetzung neue Ideen berücksichtigt und auf zukunftssichere Konzepte gesetzt.

opticamSWITCH Schweizer Fernsehen Schema

Mit der gewählten Neutrik opticamSWITCH Lösung können bestehende Kameras und Regie-Räume flexibel miteinander verbunden werden, und auch die geplanten weiteren zwei Regie-Räume und Studios können einfach in das System integriert werden. Da es sich beim opticamSWITCH um ein Glasfaser-Kamera Switch handelt, fallen mechanische Abnutzung, aufwendige Wartung und mögliche mechanische Fehlerquellen weg und führen zu einer robusten, zuverlässigen Lösung. Die Einbindung in bestehende Steuerungssysteme und die Kontrolle via Software ermöglichen die Automatisierung und erlauben die Echtzeit-Kontrolle komplexer Verkabelungsstrukturen. Die dadurch gesteigerte Effizienz und die deutliche Reduktion von möglichen Fehlerquellen haben das tpc dazu bewogen, das opticamSWITCH Konzept von Neutrik im Projekt „BigSwitch“ einzusetzen. Nach einigen Test und kleineren Produktionen kam das System jetzt bei der Live-Produktion „Entscheidung 11 – Schweizer Nationalratswahlen“ im grossen Stil zum Einsatz.

Gerard Koch, Projektleiter Videotechnik, tpc ag

opticamSWITCH Swiss Television Gerard Koch

"Ich muss schon sagen, am Einbautag, als die ersten Hauptkabel durchgeschnitten wurden, war mir schon ein wenig unwohl. Der Druck durch die bevorstehenden Wahlen mit eventuell auftretenden Problemen und zu kurzen Kabeln war schon da.
Aber dieses ungute Gefühl verschwand sehr schnell. Christian Ganahl, Produktmanager bei Neutrik hat auf seiner Seite, genauso wie ich auf meiner, die Vorarbeiten bis ins letzte Detail geplant. Die Arbeiten verliefen ruhig und sehr professionell. Die Zusammenarbeit zwischen der Firma Neutrik und der tpc ag war einfach perfekt."

 

opticamSWITCH